Regelmäßig bietet SPIKE Dresden Graffiti-Workshops für Kids und Jugendliche an. Theoretischer Teil des Workshops ist die Geschichte von Graffiti, als einem der vier Elemente der Hiphop Kultur, seine Herkunft, Entstehung und Entwicklung bis heute. Darauf kann je nach zur Verfügung stehender Zeit mehr oder minder ausführlich eingegangen werden, je nach Möglichkeit werden DVDs oder andere Anschauungsmaterialien  in den Workshop eingebracht.

Da Graffiti sich oft im Spannungsfeld von kreativer Selbstverwirklichung, Kunst bis zu hin zu Verstößen gegen bestehende Gesetze beim illegalen Sprühen bewegt, ist auch dies Bestandteil des Workshops. Über die Gesetzeslage illegales Graffiti als Sachbeschädigung und / oder Straftat wird aufgeklärt und sich damit auseinandergesetzt, legale Möglichkeiten werden aufgezeigt.

Im ersten praktischen Tun wird mit einfachen Zeichenübungen Schritt für Schritt auf den ersten eigenen Entwurf hingearbeitet, wer schon gesammelte Entwürfe zu Haus hat, darf diese gern mitbringen. In Skizzen können erste kreative Ideen entwickelt werden, Hilfestellungen bei der Umsetzung werden gegeben.

Im nächsten Abschnitt wird der Umgang mit der Spraydose erlernt und geübt. Gemalt werden kann auf  Leinwänden, Papptafeln, Holzplatten oder, wenn vorhanden,  am besten auf Wänden.

Flexibler Bestandteil des Workshops ist die Übung unterschiedlichster Stile:

  • Graffiti- Schriftzüge (Styles)
  • Gegenstände
  • Comic
  • Landschaften / Städte
  • Figuren  (Character)

Im letzten Teil des Workshops geht es darum, die Entwürfe umzusetzen mit der Spraydose, das fertige Bild ist das Ziel, ob als Einzelkünstler oder als Gruppenarbeit.

In Abhängigkeit von der zur Verfügung stehenden Zeit, von der Anzahl der Workshop-Tage und Teilnehmer werden sich die Workshopleiter viel Zeit (auch für die einzelnen Teilnehmer/innen) nehmen können oder alles „ Crashkursartig „  anschneiden, bzw. eine Auswahl der Inhalte vornehmen.