Graffiti – Workshops für Kids und Jugendliche

Regelmäßig bietet SPIKE Dresden Graffiti-Workshops für Kids und Jugendliche an. Theoretischer Teil des Workshops ist die Geschichte von Graffiti, als einem der vier Elemente der Hiphop Kultur, seine Herkunft, Entstehung und Entwicklung bis heute. Darauf kann je nach zur Verfügung stehender Zeit mehr oder minder ausführlich eingegangen werden, je nach Möglichkeit werden DVDs oder andere Anschauungsmaterialien  in den Workshop eingebracht.

Da Graffiti sich oft im Spannungsfeld von kreativer Selbstverwirklichung, Kunst bis zu hin zu Verstößen gegen bestehende Gesetze beim illegalen Sprühen bewegt, ist auch dies Bestandteil des Workshops. Über die Gesetzeslage illegales Graffiti als Sachbeschädigung und / oder Straftat wird aufgeklärt und sich damit auseinandergesetzt, legale Möglichkeiten werden aufgezeigt.

Im ersten praktischen Tun wird mit einfachen Zeichenübungen Schritt für Schritt auf den ersten eigenen Entwurf hingearbeitet, wer schon gesammelte Entwürfe zu Haus hat, darf diese gern mitbringen. In Skizzen können erste kreative Ideen entwickelt werden, Hilfestellungen bei der Umsetzung werden gegeben.

Im nächsten Abschnitt wird der Umgang mit der Spraydose erlernt und geübt. Gemalt werden kann auf  Leinwänden, Papptafeln, Holzplatten oder, wenn vorhanden,  am besten auf Wänden.

Flexibler Bestandteil des Workshops ist die Übung unterschiedlichster Stile:

  • Graffiti- Schriftzüge (Styles)
  • Gegenstände
  • Comic
  • Landschaften / Städte
  • Figuren  (Character)

Im letzten Teil des Workshops geht es darum, die Entwürfe umzusetzen mit der Spraydose, das fertige Bild ist das Ziel, ob als Einzelkünstler oder als Gruppenarbeit.

In Abhängigkeit von der zur Verfügung stehenden Zeit, von der Anzahl der Workshop-Tage und Teilnehmer werden sich die Workshopleiter viel Zeit (auch für die einzelnen Teilnehmer/innen) nehmen können oder alles „ Crashkursartig „  anschneiden, bzw. eine Auswahl der Inhalte vornehmen.

Workshopleiter
Sebastian Girbig aka SliderSebastian Girbig
(Mediengestalter für Digital- und Printmedien im Bereich Mediendesign selbständig als freischaffender Künstler und Grafiker)

… ist seit dem Jahr 1997  als Workshopleiter im Bereich Urban Art für SPIKE Dresden tätig. Als ausgebildeter Mediengestalter entwickelte er außerdem das Corporate Design der Einrichtung, unterstützt die  Öffentlichkeitsarbeit durch die Gestaltung von Flyern, Stickern und Plakaten und  designed  das Layout der Homepage.

 

 

 

 

 

 

 

 

Christian Höhn aka CourageChristian Weiße

(Offsetdrucker ,Fachrichtung Druck, Formherstellung, selbständig als Projektleiter und Wandgestalter)

… ist seit dem Jahr 2004 als Workshopleiter in den Bereichen Urban Art und Rap für SPIKE Dresden tätig. „Als ich 1996 begann, faszinierte mich Graffiti, weil ich mich frei ausdrücken konnte. Damals war ich mir dessen nicht so bewusst, doch es änderte die Wahrnehmung meines Umfelds. Ich habe schon immer jüngere und interessierte Menschen unterstützt und inzwischen meine Passion zum Beruf gemacht. Dank Graffiti lernte ich unwahrscheinlich viele Leute kennen- in Deutschland, Europa und auch auf anderen Kontinenten“.

 

 

 

 

 

Andre Krommer aka Andy-KAndré Krommer
(Airbrush- Design- Studium,  selbständig als freischaffender Künstler)

… ist seit dem Jahr 2005 als Workshopleiter im Bereich Urban Art für SPIKE Dresden  tätig. Er ist spezialisiert auf Streetart und besonders das Zeichnen von Charactern (Figuren).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

domenicDomenic Kretschmer

(Studierender Berufsschullehramt, freischaffender Künstler)

…ist seit 2013 als Workshopleiter im Bereich Urban Art für SPIKE Dresden tätig. Er ist spezialisiert auf das Zeichnen von Charactern und Chaos Art.

 

 

 

 

 

 

 

 

Stephan_Ruderisch_01_934dcf0a4dStephan Ruderisch

(Ausbildung zum Grafiker u. Screendesigner, Diplom Absolvent der HfbK Dresden, Meisterschüler bei Prof. Martin Honert, freischaffender Künstler)

…ist seit 2012 im Team Szene und als Workshopleiter im Bereich Urban Art für SPIKE Dresden tätig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Belehrung für Graffiti- Workshops

 

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen bestätigen mit ihrer Unterschrift, dass sie über folgende Verhaltensweisen und Besonderheiten belehrt worden sind :

  1. Wir weisen darauf hin, dass es trotz aller Vorsicht durch Farbtropfen oder Sprühnebel zur Verschmutzung oder Beschädigung von Kleidung oder Schuhen kommen kann und bitten darum, alte Sachen mitzubringen. (Haftungsausschluss)
  2. Es ist wichtig, mit dem Material sorgfältig und sparsam umzugehen.
  3. Es sollte unbedingt vermieden werden, dass andere Personen (beabsichtigt oder unbeabsichtigt) besprüht werden. An der Wand soll deshalb genug Abstand zur nächsten Person gehalten werden und die Sprührichtung stets in Richtung der Wand gehen. Weiterhin sollen Atemschutzmasken und Handschuhe getragen werden. Es handelt sich bei den Dosen um Sprühlacke, die beim Einatmen oder übermässigem Hautkontakt gesundheitliche Schädigungen hervorrufen können.

 

Kosten

Gern können SPIKE Workshops auch für externe Gruppen gebucht werden. Die Kosten orientieren sich an der Liste unten.

Für unsere eigenen Workshops fallen in der Regel Teilnehmergebühren an oder sie sind, je nach Projekt, teilweise kostenfrei.

  • Workshopleiter Honorar bis maximal 25,- € pro Stunde/ Workshopleiter
    (bei Jüngeren oder ab 10 Teilnehmer sind zwei Workshopleiter sinnvoll)
  • Materialkosten, wenn nur geübt  werden soll: 15 € / TN / Tag
    (das sind 3-4 Dosen, Caps, Handschuhe, Verbrauchsmaterial)
  • Materialkosten, wenn etwas Bleibendes entstehen soll:  25,-  bis 35,- € / TN / Tag
    (das sind dann 5- 10 Dosen, Caps, Handschuhe, Verbrauchsmaterial)

Der Workshop kann in den Räumen und auf dem Gelände des SPIKE Dresden stattfinden (optimale Bedingungen), andernfalls entstehen Fahrtkosten (0,30 € pro Kilometer).

 

Hier geht es zu URBAN COLORS Gestaltungen